Brandschutzhelfer Koblenz

Haben Sie ausreichend Brandschutzhelfer? Wir bilden bei Ihnen vor Ort aus oder Sie besuchen uns in unserem Feuerwehrgerätehaus. Kontaktieren Sie uns gerne und lassen sich beraten!

Termine Brandschutzhelfer Ausbildung Koblenz

Hier finden Sie unsere aktuellen Termine! Sollte keiner der Termine passen, kontaktieren Sie uns gerne! Sie können gerne unverbindlich an einem Seminar teilnehmen. 

Der Förderverein bildet aus

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz-Bubenheim hat den Zweck den Feuer-, Katastrophen- und Zivilschutz ideell und materiell zu unterstützen. In der Umsetzung werden wir hier konkret: 

Alle Unternehmen und Organisationen, die Menschen beschäftigen, müssen in regelmäßigen Abständen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Thema Brandschutz schulen. Hierzu gehört nicht nur die jährliche Brandschutzunterweisung, sondern auch, dass mindestens 5 % der Belegschaft zu Brandschutzhelfern ausgebildet sind. Diese Regelung gilt für jedes Unternehmen. Wir als Förderverein können unseren Fördermitgliedern eine qualifizierte Unterweisung für Brandschutzhelfer*innen nach ASR 2.2 und DGUV 205-023 anbieten. Die Teilnehmer*innen können anschließend durch das jeweilige Unternehmen zum Brandschutzhelfer bzw. zur Brandschutzhelferin ernannt werden. 

Wir haben den Anspruch, sowohl den theoretischen als auch praktischen Teil möglichst ansprechend und interessant zu gestalten. Hier freuen wir auf das Feedback der Teilnehmenden!

Wie verläuft die Ausbildung zum Brandschutzhelfer?

1.
Kontaktaufnahme

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie unverbindlich hinsichtlich der Anzahl der erforderlichen Brandschutzhelfer*innen. Falls Sie sonst noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

2.
Termin vor Ort

Gemeinsam vereinbaren wir einen Termin, an dem einer unserer Dozenten zu Ihrem Unternehmen kommt und die Schulung durchführt. Wir benötigen für unsere Seminare keine Materialien. Für die Praxis benötigen wir eine Fläche von 6*6m unter freiem Himmel.

3.
Inhalt

Die Schulung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Der theoretische Unterricht dauert zwischen 90 und 120 Minuten. Die Dauer des praktischen Teils orientiert sich an der Anzahl der Teilnehmer. In der Regel sollte man etwa 10 Minuten pro Person einplanen.

4.
Bescheinigung

Abschließend wird eine Teilnahmebescheinigung ausgefüllt, mit der die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter die Befähigung erlangt, zur Brandschutzhelferin oder zum Brandschutzhelfer ernannt zu werden. Die Zertifikate werden durch die BG und die Versicherer anerkannt.

Unsere Dozenten

Alle Dozenten unseres Teams sind Mitglieder des Fördervereins und gleichzeitig aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Bubenheim. Ihre jahrelange Erfahrung in der Feuerwehr und ihr beruflicher Background bringen die idealen Voraussetzungen für die Ausbildung der Brandschutzhelfer mit. 

Brandoberinspektor 

Felix 
Baum

Felix Baum arbeitet hauptberuflich bei der Feuerwehr Köln. Seit 2009 ist er bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und hat nach seinem Studium zum Bauwirtschaftsingenieur knapp 2 Jahre als Projektingenieur im Bereich Brandschutz und Sicherheit gearbeitet.

Diplom Volkswirt

Günther
Menne

Günther Menne ist Dipl. Volkswirt und arbeitet seit 1989 als selbstständiger Versicherungsmakler im Risikomanagement. In der Freiwilligen Feuerwehr ist er als Einheitsführer, mit der Qualifikation, Zugführer aktiv.

Offizier

Maurice
Menne

Maurice Menne ist beruflich als Offizier bei der Bundeswehr tätig. Derzeit absolviert er seinen Master in Management an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg. Neben seiner aktiven Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz Bubenheim, ist er an seinem Studienstandort in Bayern ebenfalls in der Feuerwehr als Gruppenführer aktiv.

Zollinspektor

Jonas
Nickenig

Jonas Nickenig arbeitet als Diplom-Finanzwirt (FH) in der Zollverwaltung und ist dort sowohl haupt- als auch nebenamtlich für die Ausbildung der Nachwuchskräfte zuständig. Seit 2009 engagiert er sich bei der Feuerwehr und wird dort als Gruppenführer eingesetzt. 

Wie viel kostet die Ausbildung für Brandschutzhelfer*innen?

Der Förderverein als gemeinnützige Organisation bietet diese Leistung exklusiv für  Fördermitglieder an. Außerhalb des Vereins kosten Unterweisungen dieser Qualität zwischen 100 - 120 € pro Teilnehmer*in. 

Wir freuen uns, wenn der Mitgliedsbeitrag sich an der Anzahl der Teilnehmenden orientiert. Ihr Vorteil: Wir kommen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben in wiederkehrenden Abständen wieder und frischen das Wissen rund um den Brandschutz wieder auf. 

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie Unterstützen mit Ihrer Mitgliedschaft nicht nur die ehrenamtliche Arbeit in Ihrer Region, sondern erhöhen gleichzeitig die Sicherheit in Ihrem Unternehmen! 

 

Ausbildungsinhalte entsprechend der DGUV 205-023 / ASR 2.2 

Theorie:

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Praxis:

  • Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen von
    Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung (z. B. Situations-
    einschätzung, Vorgehensweise)
  • realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen, z. B. Simulationsgeräte
    und –anlagen mit entsprechenden Aufbausätzen
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen
    erfahren
  • betriebsspezifische Besonderheiten (z. B. elektrische Anlagen, Metall-
    brände, Fettbrände)
  • Einweisen (vertraut machen) in den betrieblichen Zuständigkeitsbereich

(Quelle: DGUV 205-023)

 

Das Material für die praktische Übung und die Vorlagen der theoretischen Ausbildung erhalten wir freundlicher Weise von unserem Partner Brandschutz Protect (zur Brandschutzhelfer Ausbildung Köln: brandschutzhelfer-koeln.de), Spezialisten für die Ausbildung von Brandschutzhelferinnen und Brandschutzhelfern.

Logo

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.